Warum ist es wichtig, welche Binden oder Tampons ich verwende?

Added on: 9.7.2016
Die Haut ist unser größtes und wichtigstes Organ, aber gleichzeitig auch das dünnste und das durchlässigste. Wir sollten sie sorgsam behandeln.

Die Haut, vor allem im Intimbereich, ist sehr empfindlich und durchlässig. Die Schadstoffe, die unser Organismus mit der Nahrung aufnimmt, werden mithilfe von Enzymen im Speichel und im Magen abgebaut. Aber die Schadstoffe, die durch die Haut in unser Körper gelangen, gehen direkt ins Blut und dann weiter in den ganzen Körper bis hin zu den empfindlichsten Organen.

Die durchschnittliche Frau verwendet im Laufe ihres Lebens ungefähr 17.000 Binden und Tampons. Beeindruckend, nicht? Höchstwahrscheinlich verschwenden wir nie einen Gedanken darauf, wie viele Hygieneartikel wir im Laufe der Jahre verwenden. Und wir denken auch nicht daran, was durch die Artikel in unseren Körper gelangt.

Synthetische Materialien hindern die Haut am Atmen und verursachen lästigen Ausschlag.

Viele Hygieneprodukte werden aus synthetischen Materialien hergestellt, die hautunfreundlich und gesundheitsschädlich sind. Einige Binden haben auf der Unterseite eine Plastikfolie, die die Haut nicht atmen lässt. Deshalb kann es sein, dass die Haut im Intimbereich zu stark schwitzt. Das ist die perfekte Voraussetzung für die Entwicklung von Bakterien- und Pilzentzündungen.

Sicher hast du auch schon mal von „Superabsorbern“« gehört. Das sind synthetische Stoffe, so genannte Polymere, deren primäre Aufgabe das aktive und wirksame Aufnehmen von Flüssigkeit bzw. Menstruationsblut ist. Aber sie sind meisten so „super“ saugfähig, dass sie neben dem Blut auch viel Feuchtigkeit aus der Scheide aufnehmen. Was ist die Folge? Die Binde reibt beim Gehen an der trockenen Haut, die dadurch gereizt wird. Das andere Extrem sind eine trockene Scheide und unangenehme Entzündungen, ein Problem, das heute viele Frauen betrifft.

Und Duftstoffe? Auch die müssen erwähnt werden, denn sicher haben einige von uns schon mal Binden mit Duftstoffen verwendet. Aber auch Duftstoffe sind eigentlich synthetische Stoffe, die die natürliche Scheidenflora zerstören und verschiedene Entzündungen und Reizungen verursachen.

100 % Naturbaumwolle ist beim Kauf von Hygieneartikeln die beste und hautfreundlichste Wahl.

Worauf sollten wir also beim Kauf von Hygieneartikeln achten? Binden und Tampons, die aus 100 % Naturbaumwolle hergestellt sind und keine schädlichen synthetischen Stoffe enthalten, sind stets eine gute Wahl. Naturprodukte sind immer das Beste. Baumwolle ist im Vergleich zu anderen Materialien, aus denen Binden hergestellt werden, natürlich, sanft, und dabei sehr saugfähig und lässt die Haut atmen. Es lohnt sich also, die Hygieneprodukte zu wählen, die am wenigsten schädlich sind und mit denen das Auftreten von unangenehmem Ausschlag und Scheidenentzündungen vermieden werden.

Wir haben 100 Frauen gefragt

Added on: 8.6.2017
Warum entscheiden sich die Frauen für Binden oder Tampons einer bestimmten Warenmarke? Wie sind ihre Einkaufsgewohnheiten? Kaufen sie jeden Tag oder haben sie Vorräte zu Hause? Sind ihre Einkäufe geplant oder geht es um Gewohnheit? Auf der Webseite www.Lunay.si bieten wir allen Frauen an, kostenlos Musterproben der natürlichen Lunay Binden und Lunay Tampons aus 100 % Baumwolle […]

Wir haben Lunay getestet. Hier das Ergebnis.

Added on: 10.7.2016
Es ist wunderschön, eine Frau zu sein. Wir Frauen sind uns dessen besonders während des Menstruationszyklus bewusst, wenn wir uns unserer selbst und unserer weiblichen Energie bewusst werden. Darum ist es sehr wichtig, dass du hygienische Binden und Tampons aus Naturmaterialien wählst, die die Haut atmen lassen und dafür sorgen, dass diese Energie ungehindert fließen kann. […]